Ernährung im Ayurveda

Kerala Kochkurs

klicken Sie >>>HIER und Sie finden zu einigen schönen you tube-Filmen wie man echtes indisches Slow-Food zubereitet, a la Kerala Kitchen.

Indische Küche ist zwar nicht automatisch ayurvedische Küche, doch zeigen die kleinen Kochkurse sehr schön, die Verwendung klassischer Gewürze in typischen Gerichten.

 

Wenn Sie sich über ihren Ernährungstyp beraten möchten, sprechen Sie mich an, ich helfe Ihnen auch mit heimischen Zutaten typgerecht ihren Speiseplan neu zu überdenken - ayurvedisch muss nicht zwangsläufig indisch sein.

 

Bei >>Martin Wosnitzka z.B. können Sie in München herrliche Ayurvedische Kochkurse machen - er unterrichtet auch die leicht verdauliche südindische Küche.

Unverträglichkeiten - die heilige Kuhmilch

Lactose-Intoleranz aus ayurvedischer Sicht

Da ich selbst keine Milchprodukte vertrage, ausser mit viel wärmenden und verdauungsfördernden Gewürzen oder als frische naturbelassene handzubereitete Produkte vom Bio-Hofladen in kleinen Mengen, war ich froh, diesen guten Artikel bei meinen Recherchen zu finden, der genau das beschreibt, was ich gerne weitergeben möchte. die Quelle : http://www.ayurveda-badems.de/

---------------------

Was macht sie nun wirklich, die Milch? Zweifelsohne ist sie für manche Menschen tatsächlich ungesund. Etwa 15 Prozent der Deutschen sind Lactose-intolerant; ihnen fehlt ein Enzym, das den Milchzucker spaltet, deshalb können sie Milch in größeren Mengen nicht verdauen. 

Das uralte Wissen des Ayurveda kann uns möglicherweise Antworten auf diese Frage geben. In überlieferten vedischen Schriften findet sich zunächst eine Aufzählung der Milcharten, die man zu sich nehmen kann, von der Kuh- über die Schafs  und Kamelmilch bis hin zur Elefantenmilch .

 

Als besonders kostbar  gilt die Kuhmilch. Wir Westler  wissen vielleicht gerade noch, dass Milch reich an Proteinen, Kalzium und anderen Mineralstoffen, Vitaminen und Fetten ist. Die Eigenschaften, die in denayurvedischen Texten aufgezählt werden, sind jedoch wesentlich wichtiger  und machen sie zu einem der reichhaltigsten Nahrungsmittel überhaupt. 

Neben Honig und geklärter Butter  zählt Milch nämlich zu den drei natürlichen Rasayanas.  Rasayanas sagt man eine verjüngende Wirkung nach. In diesem Sinne kann man Milch durchaus  als Anti-Aging-Produkt bezeichnen.

Milch vitalisiert und gibt uns Energie, indem sie den "Lebensatem"  fördert.

 

Ferner sagt man der  Milch  entgiftende, appetit- und verdauungsanregende Eigenschaften nach .Sie wirkt regenerierend bei einem überstrapazierten Nervensystem. Milch ist erfrischend und nahrhaft. Sie fördert die Intelligenz, beugt Senilität vor und ist äußerst nützlich für die mentale Stabilität des Menschen. Milch beruhigt und ist gesund für alle Lebewesen.

Dr. Kalyan Chakravarthy aus der Maharishi Ayurveda-Privatklinik in Bad Ems  nannte Milch „das Gesündeste, was man zu sich nehmen kann“. Er ist der Meinung , dass Milch aus ayurvedischer Sicht für alle drei Doshas (Vata, Pitta und Kapha) förderlich ist, aber besonders ausgleichend auf Vata und Pitta wirkt.

 

Warum wird Milch heutzutage von so vielen Menschen nicht vertragen ?


Verdauungsschwäche , an der durch unsere moderne Lebens- und Ernährungsweise immer mehr Menschen leiden, ist wohl der Hauptgrund.  Dr. Kalyan Chakravarthy ist allerdings der Meinung, es sei besser, die Verdauung zu stärken, als  auf Milch und Milchprodukte zu verzichten.

Desweiteren ist die Milch  die wir heute im Supermarkt kaufen einfach nicht mehr so wertvoll wie jene, die in den alten Schriften  gemeint ist. 

 

Kühe bekommen heute vielfach  Futtermittel mit allerlei künstlichen Zusätzen, wie z.B. Steroiden  und zudem wird milch  industriell verarbeitet 

Auch die Homogenisierung der Milch wirkt sich schädlich aus , da sie dadurch nur schwerer verdaut werden kann. Unsere  Milch sollte so naturbelassen wie möglich sein , es wird täglich wichtiger nicht homogenisierte Frischmilch in Bioqualität zu trinken. 

Milch kommt einer Mahlzeit gleich 

Milch ist geeignet als Zwischenmahlzeit oder als Mahlzeitersatz. Es wird empfohlen, Milch nie zusammen mit Salz, Fisch und Fleisch zu trinken. Außerdem sollte man sie nie kalt zu sich nehmen, denn leichter verdaulich wird sie, wenn sie abgekocht oder mitWasser verdünnt wird . 

Man kann mit viel Wasser und wenig Milch anfangen und die Milchmenge langsam steigern. So gewöhnt sich das Verdauungssystem langsam wieder an die Milch. Auch wer nicht an Laktose-Intoleranz leidet, jedoch eine empfindliche Verdauung hat, sollte die Milch mit etwas Wasser verdünnen. Wer  Gewürze wie Zimt, Ingwer, Kardamom,Gelbwurz (Kurkuma) oder Muskat mit der Milch aufkocht verträgt sie ebenfalls deutlich besser.

 

Aus ayurvedischer Sicht ist übrigens verarbeitete Milch (als Käse, Quark u.ä.) noch schwerer verdaulich. Die einzige Art und Weise, wie man Joghurt zu sich nehmen soll, ist Lassi, also Joghurt mit Wasser und püriertem Obst.

Wir sollten  von der Jahrtausende alten Erfahrung des  Ayurveda lernen und  wieder gut auf unseren Körper achten .

 

Ayurveda Milch - zwei Rezepte zur Beruhigung 

Wellness- Milch 

1 Glas Bio-Milch (großes Glas) 
1 Prise Zimt 
1 Prise Kardamom 
1 Prise Vanille - Pulver oder Vanillemark 
1 TL Honig 

Zubereitung

Die Milch erwärmen und die Gewürze samt dem Honig dazugeben. Sofort servieren. 

Schlummertrunk

½ Liter Bio-Milch, 
 etwas Zimtpulver 
2 Prisen Muskat, frisch gerieben 
1 Prisen Ingwerpulver 

Zubereitung

Die Milch in einem Topf mit den Gewürzen erwärmen. Nicht zu sparsam mit dem Zimt, die Milch soll eine ganz leichte Kakaofarbe bekommen.

Diese Gewürzmilch wirkt besonders gut vor dem Schlafengehen .

----------------------------

Hin und wieder gönne ich mir Milchprodukte, auch wenn mir nach zwei Tagen die Füße anschwellen und mein Körper Wasser einlagert. Aber vielleicht kann ich mich wieder daran gewöhnen - ab und zu, als Genuss.

Bettina Sombeek
Bettina Sombeek

Feldenkrais-Methode

seit 1995 mit 4-jähriger Voll-Ausbildung und Erfahrung insbesondere mit den zivilations-üblichen Beschwerden des Bewegungsapparates, mit Behinderten (Schwerpunkt Kinder, Jugendliche), Schlaganfall-Patienten, u.v.m.
Ayurveda

seit 2001 Massagen, Öl-und Kräuter-Behandlungen unter Einbeziehung alten traditionell indischen aber auch besonders des heimischen Kräuterwissens- und Kultur nach Paracelsus u.a.

 

SENSOMOTIONS ist eine individuell abgestimmte Harmonie der Behandlung basierend auf

- sensomotorischem Lernen

- Denken Fühlen Handeln

- naturheilkundlichem Wissen

- Feldenkrais

- Ayurveda

- Reiki

 

Fragen Sie nach meiner CD

Sensomotions

"Fühl Dich schön

mit Feldenkrais"

© Bettina Posch 2000"